INNOVATION CAMPERS-EXPEDITIONSFAHRZEUGE

 

Aktuelle Lieferzeit für Aufbauten:

+ + + ca. Anfang 2018 + + +

 

Besucher seit 2009
4151393
Gäste online 46

Expeditionsfahrzeuge für Fernreisen

Seit 1987 präparieren wir 4x4-Fahrzeuge für Fernreisen und wohl kaum einanderer Betrieb unterzieht seine Produkte so umfangreichen Selbsttests . Optimierungsmöglichkeiten  an den Basisfahrzeugen werden im engen Dialog mit den Herstellern und Händlern vor Ort und selbst  durchgeführt .

Immer nach dem Motto "Weniger kann mehr sein", werden unsere Aus- und Umbauten individuell im engen Dialog mit dem Kunden hergestellt. Gleichzeitig werden auch Basisfahrzeuge und die nötige Ausrüstung mit beschafft.

Einige Prototypen werden in der Sahara und in letzter Zeit Südamerika ausgiebigen Tests unterzogen. Nützliche Tipps werden auch von Kunden nach ihren Reisen beigesteuert. So entsteht ein kompaktes Gesamtkonzept.

Dabei ist es nach meiner Reiseerfahrung ein großer Unterschied ,ob ich mal 2-4 Wochen unterwegs bin , oder über mehrere Monate oder sogar Jahre . Die Extremreisen in der Sahara werden meist in Gruppen duchgeführt und man kann sich gegenseitig auch mal bergen oder anderweitig helfen , dies ist in der Regel bei Langzeitreisen , bei denen man meist allein unterwegs ist nicht möglich . Braucht man bei eine Langzeitreise für seine zum Beispiel extrem breiten Reifen Ersatz , so kann das große Schwierigkeiten bereiten . Zum Beispiel beim HZJ 78  ( beim 75 weniger Probleme )gehen auch die Getriebe durch zu große Räder vorzeitig kaputt und die Bremsscheiben vorn werden zu heiß und dadurch unwuchtig ( vor allem bei langen Gebirgsetappen ). Die größeren Hebekkräfte am Rad verringern auch nachhaltig die Bremswirkung .( Einige Firmen leben von den Reparaturen ja ganz gut ) . Man sollte sich schon entscheiden was man will . Will ich Trailfahren oder Langzeitreisen unternnehmen .Der letzte Zenimeter an Bodenfreiheit ist nur in sehr sehr seltenen Ausnahmen  die Rettung  .

In der letzten Zeit tauchen immer mehr Fahrzeuge am Markt auf , in denen andere Motoren , Getriebe und andere umfangreiche Umbaumaßnahmen vorgenommen wurden . Ich kann davor nur warnen . Stehen sie im fernen Land in einer Vertragswerkstätte mit einem kapitalen Schaden kann an Hand der Fahrgestellnummer und der Codes der Plakete im Motorraum nicht mehr festgestellt werden welche Ausführung eigentlich vorliegt . Zu den Sprachschwierigkeiten kommen dann noch erhöhte Schwierigkeiten bei der Ersatzteilbeschaffung .

 

Die Fachpresse über uns:

»...Spezialist für individuelle Lösungen. Bau von Alu-Schlafdächern und Hardtops mit und ohne Klappdach, Aufbauverlängerungen für alle 4x4-Fahrzeuge sowie Fahrwerksverstärkungen. Neu: Toyota HDJ-100-Komplettaufbau ab den B-Säulen.« (aus OFF ROAD)

 

Über diese Website:

Auf unseren Internet-Seiten finden Sie zahlreiche Bildbeispiele unserer erfolgreichen, vielfach getesteten, individuell hergestellten Konstruktionen, insbesondere auf Basis von Toyota- und Rover-Chassis, aber auch von anderen. Nahezu alle Bilder unserer Website sind "klickbar", d.h. beim Klicken auf ein kleines Bild gelangen Sie auf eine Seite, die eine entsprechend vergrößerte Detailansicht erlaubt .

Das Innovation Campers Team wünscht Ihnen viel Spaß mit unserem Internet-Angebot!

 

 

Mit freundlichem Gruss,

Burkhard Recker

 

Prototypen wurden von mir bisher in folgenden Ländern unter den verschiedensten klimatischen Bedingungen getestet.

Algerien (zweimal)
Argentinien (dreimal)
Bolivien (zweimal)
Botswana
Brasilien (viermal)
Canada
Chile (zweimal)
Dänemark
Finnland
Griechenland
Holland (Wind)
Jugoslavien
Kasachstan
Kirgisien
Lettland
Libyen (dreimal)
Litauen
Marokko (viermal)
Mexiko, Baja California
Mongolei
Namibia
Paraguay
Peru (zweimal)
Portugal
Russland - bis zum Kaukasus und zurück (1993)
Russland - bis Mongolei und zurück über den Baikalsee, 24.000 km (2005)
Schottland
Schweden - im Winter bis -35 Grad in Kringelfjorden bei Idre
Spanien
Südamerika – von Venezuela über Brasilien (Trans Amazonika, Dschungelpiste, 17.000 km)
Südafrika
Tunesien (sechsmal)
Türkei (zweimal)
Ukraine
USA
Usbekistan